Was ist eine Risikolebensversicherung?

Die Risikolebensversicherung sichert im Gegensatz zur Todesfallversicherung zusätzlich die Folgen der Erwerbsunfähigkeit und Einkommenseinbussen nach Invalidität ab. Die Prämien sind im Allgemeinen leicht höher als bei einer Todesfallversicherung eine Risikolebensversicherung sichert Ihre Familie aber wesentlich besser ab.

Hinterbliebene Familienmitglieder oder andere Begünstigte erhalten im Todesfall des Versicherten eine garantierte finanzielle Unterstützung. Überlebt der Versicherte einen Unfall, ist aber nicht mehr in der Lage, den ausgeübten Beruf weiterzuführen, oder überhaupt noch einer Erwerbstätigkeit nachzugehen, so treten die vereinbarten Leistungen zu Gunsten des Versicherten in Kraft. Hier sind denn auch die wesentlichen Unterschiede auszumachen, die sich auf die Höhe der Prämien auswirken: Diese richten sich nach dem zu versichernden Einkommen, respektive der zu deckenden garantierten Leistung im Todesfall.

Eine Risikolebensversicherung abzuschliessen empfiehlt sich beispielsweise für den Hauptverdienenden in der Familie, oder auch für Firmeninhaber, die damit den Fortbestand der eigenen Firma garantieren wollen.

Eine Risikolebensversicherung kann sowohl in der Säule 3a, wie auch in der Säule 3b abgeschlossen werden. Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass bei der gebundenen Vorsorge (3a) familiäre Interessen im Vordergrund stehen und gesetzliche Bestimmungen darüber bestehen, wann eine Auszahlung vorgenommen wird und wer als Begünstigter eingetragen werden kann. Außerdem genießt die gebundene Vorsorge gegenüber der freien Vorsorge steuerliche Vorteile. Im Gegensatz dazu steht das Kapital der freien Vorsorge (3b) im Notfall schnell zur Verfügung, Einzahlungen in die freie Vorsorge können aber nicht voll von der Steuer abgesetzt werden.

Wünschen Sie eine Beratung? e-mail: vorsorge@versicherungs-broker.ch  Tel. 056 552 04 50

Angebot für eine Risikolebensversicherung kostenlos bestellen

Der Hauptvorteil einer Risikolebensversicherung ist, dass nach dem Tod des Versicherten die Hinterbliebenen, respektive die Begünstigten mit schneller Unterstützung rechnen können. Leistungen aus Lebensversicherung werden sofort ausbezahlt und fallen nicht in die Hinterlassenschaft des Verstorbenen, welche im ungünstigsten Fall erst nach langwierigen gerichtlichen Auseinandersetzungen freigegeben werden. Auch wenn der Versicherte infolge eines Unfalls keiner Arbeit mehr nachgehen kann, wird der Leistungsanspruch im Interesse einer unkomplizierten Abwicklung schnell geprüft. Damit schützen Sie Ihre Familie davor, neben den grossen persönlichen Umstellungen auch noch in finanzielle Sorgen zu geraten.

Möchten Sie nur das Todesrisiko versichern, ohne die Folgen von Erwerbsunfähigkeit und Invalidität zu decken, steht Ihnen die Todesfallversicherung zur Verfügung, bei der die Prämien in der Regel etwas tiefer sind. Lassen Sie sich online eine kostenlose und unverbindliche Offerte erstellen.