Besteuerung von Leistungen aus Leibrentenversicherungen der Säule 3a/3b

Wünschen Sie einen Vergleich der besten Leibrentenversicherungen? Klicken Sie hier für eine personalisierte Analyse:

1. Einkommenssteuer (Bund/Kanton/Gemeinde)

Leibrenten aus Säule 3a

Leibrenten aus Säule 3b

Beim Bund und in allen Kantonen ist die Rente (inkl. Überschuss) zu 100% zusammen mit dem übrigen Einkommen steuerbar.

Sämtliche Kapitalleistungen aus einer Leibrenten- versicherung (Rückkaufssumme, Kapitaloption, Rück-gewährssumme bei Tod) bei Bund und Kantonen separat vom übrigen Einkommen zum Vorsorgetarif steuerbar (vgl. dazu auch die Tabelle im Intragenius Kapitalleistungen Säule 2/3a).

Beim Bund und in allen Kantonen ist die Rente (inkl. Überschuss) zu 40% zusammen mit dem übrigen Einkommen steuerbar.

Vgl. dazu die nachfolgende tabellarische Übersicht „Kapitalleistung aus Leibrentenversicherung 3b“

Kapitalleistung aus Leibrentenversicherung Säule 3a

Kapitalleistung aus Leibrentenversicherung Säule 3b

Gemäss neuer Empfehlung der Schweiz. Steuerkonferenz vom 27. Oktober 2009 sind Kapitalleistungen aus Leibrentenversicherungen 3b beim Bund und in den Kantonen wie folgt zu besteuern. Im Rahmen der Einkommenssteuer soll folgendes gelten:

1) Kriterien der „Vorsorge“ (gemäss Art. 20 Abs. 1 Bst. a DBG [Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer], anwendbar für Rentenverträge mit periodischen Prämien und Einmalprämien) sind Folgende:

2) Ertrag = Kapitalauszahlung (Rückkaufswert inkl. Überschuss) minus einbezahlte Prämien 3) 40% der Kapitalauszahlung (Rückkaufswert/Rückgewährssumme inkl. Überschuss) wird separat vom übrigen

Einkommen besteuert, analog der Kapitalzahlungen aus Säule 2/3a 4) Die übrigen 60% der Rückgewährssumme können je nach Kanton von der Erbschaftssteuer erfasst werden

Kapitalleistung aus Leibrentenvertrag 3b

Rückkauf des Vertrages

Rückgewähr im Todesfall

Bei Rentenaufschub, wenn die Kriterien der Vorsorge1) erfüllt sind

Bei Rentenaufschub, wenn die Kriterien der Vorsorge1) nicht erfüllt sind

• Bei Fliessen der Rente • Bei Rückgewähr im Todesfall

Steuerbar ist der Ertrag2) zusammen mit dem übrigen Einkommen

Steuerbar sind 40% der Rückkaufsumme getrennt vom übrigen Einkommen zum Vorsorgetarif3)

Steuerbar sind 40% der Rückkaufsumme/Rückge- währssumme getrennt vom übrigen Einkommen zum Vorsorgetarif3,4)